20 – Maurice Wilson besteigt den Mount Everest

Maurice Wilson will 1934 als erster Mensch auf dem Mount Everest stehen und dann den Union Jack in den Boden rammen. Für ihn, der sich für England zum Krüppel schießen hat lassen, ohne dafür entschädigt worden zu sein. Für ihn, der vom Alpine Club und der Royal Geographie Society wie ein Aussätziger behandelt wird, der sich erdreistet, ihre vornehmste nationale Aufgabe ins Lächerliche zu ziehen. Wenn dieser Mann auf dem Everest die englische Flagge hisst, dann ist das genau sein Humor! Und unserer auch … 😉
Weiterlesen

18 – Eine Seefahrt, die ist (un-)lustig

Diese Folge behandelt im Wesentlichen die Vorgeschichte eines bedeuteten englischen Gerichtsfalls. Und in dessen Kern geht es darum, dass vier Männer unfair Stäbchen gezogen haben. Auf einem Boot. Warum das nicht nur die Briten interessiert hat und warum man aus Gründen der Dramaturgie am besten niemals die Schlagwörter der Ach?-Folge vorab lesen sollte, erfahrt ihr nur hier. Live. Naja, nicht wirklich. 

Weiterlesen

15 – Ronnie Biggs, der flüchtigste Verbrecher der Welt

Wikipedia sagt zu unserem Protagonisten: Ronald Arthur „Ronnie“ Biggs war Mitglied der britischen Räuberbande, die 1963 den spektakulären Postzugraub bei Ledburn beging und dabei 2,63 Millionen Pfund erbeutete. So weit, so legendär. Warum Gentleman-Gangster Biggs aber die Herzen der Engländer gewann und als Kultfigur sogar mit den Six Pistols Songs aufnahm, das erfahrt ihr nur hier. (Disclaimer: oder halt nach kurzer Internet-Recherche. Würde aber vermuten, dass es bei uns unterhaltsamer ist …)

Weiterlesen

7 – Wie man einen illegalen Radiosender in ein eigenes Land verwandelt (live von der #HnM2017)

Menschen, die diesen Text nicht lesen, werden sich wundern: Warum sind in der neuen Folge immer wieder lachende Menschen im Hintergrund zu hören? Nun ja, ich hole aus:  Vom 23. bis 25. Juni 2017 fand das erste Hack & Make – Das Kreativ- und Technikfestival im Z-Bau in Nürnberg statt. Und wir waren da. Als PodcastpatInnen. „Wissen“ weitergeben. Und gen Abend, da haben wir dann eine Folge aufgenommen. Im Freien. Von daher: Experience +10, Tonqualität -2. 

Der Inhalt der Folge passt dazu wie die Faust aufs Auge: Da geht’s um Punk, Freiheit und Auflehnung gegen das Establishment. Um Menschen, die ihre Träume in die Realität umgesetzt haben. So wie zum Beispiel seinen eigenen Piratensender aufzuziehen. Oder halt gleich eine neue Nation auszurufen. Was man halt so macht. Und wenn ihr wissen wollt, warum wir jetzt alle Adelstitel haben, müsst ihr die Folge eh hören. 😉 

Weiterlesen

6 – Maurice G. Flitcroft: Profi-Golfer, Kranführer, Legende

Der Held dieser Folge: der beste schlechteste Golfer aller Zeiten. Aber Maurice G. Flitcroft nur auf diesen Fakt zu reduzieren, wäre schlichter Wahnsinn. Am besten fand ich ja, als er sich als Kranführer eine Hängematte installiert hat. Ja, oben! Und dieser Fakt beschreibt ihn eigentlich ganz gut: Ein Unikat, das seine Träume stetig verfolgte. Egal wie UNFASSBAR absurd sie auch waren. Und hey: Warum auch nicht ohne Platzreife bei einem der größtem Golfturniere der Welt auftauchen? Ganz großes „Feel Good Hit of the Summer“-Material. (Gibt’s eigentlich die Queens of the Stone Age noch?)

Weiterlesen