22 – Arnim Dahl kommt blendend mit seiner Versicherung aus

Schon als Zweijähriger macht Arnim Dahl angeblich Saltos vom Schrank in die Arme seiner Eltern. Als Dreijähriger folgt er seiner Mama unbemerkt auf den Dreier im Schwimmbad und springt unerschrocken hinterher – vollkommen frei von Angst und der Fähigkeit zu schwimmen. Man kann den Bub recht schnell aus dem Wasser fischen – die Badehose, die er an diesem Tag trägt, wird ihm fortan aber lange Jahre als Glücksbringer dienen. Und den wird er brauchen. Denn sein Leben wird von da an nur noch spektakulärer …

Viel Spaß mit Folge 22 von Ach? Dem Triumvirat für historisch inspirierte Humorvermittlung!

Mehr als 2 Stunden und 20 Minuten. Was für ein Gegenwert. Shownotes nach den Bildern!


Danke fürs Hören (und Lesen)!
Falls es euch gefallen hat, mögt ihr uns ja vielleicht mit einem Kauf bei Amazon.de unterstützen: Euch kostet das keinen Cent mehr, aber wir erhalten eine kleine Provision, wenn ihr über einen der folgenden Produktlinks zu Amazon.de surft (egal, was ihr dann dort kauft). So oder so: Danke!
4 Kommentare
  • Robert
    Veröffentlicht 21:47h, 11 August Antworten

    Leberkäs für 7 Euro geklaut? Das kann ich unterbieten. Im unterfränkischen Ochsenfurt wurde die Polizei geholt weil ein Rentner ein Pizzastück für 1,29 Euro nicht bezahlt hat.

    https://m.mainpost.de/regional/wuerzburg/Pizzatasche-nicht-bezahlt;art779,10028094

  • Arnim
    Veröffentlicht 14:25h, 06 Oktober Antworten

    Wirklich seltsam, so oft den eigenen Namen zu hören und nicht gemeint zu sein…
    Grüße aus der Nach-Podstock-Zeit an alle!

    • Philipp
      Philipp
      Veröffentlicht 08:41h, 11 Oktober Antworten

      Hi Arnim,

      das war auch ehrlich gesagt meine erste Assoziation als ich den Namen gehört habe!
      Ich hoffe Du kommst auch BLENDEND mit deiner Versicherung aus!

Lass uns einen Kommentar da!