17 – Karl Stülpner, der Robin Hood aus dem Erzgebirge

Sitzt du? Ja? Achtung: Robin Hood gab’s gar nicht in echt. So, jetzt ist es raus. Sorry. Die ein oder andere historische Figur kam ihm aber erstaunlich nahe. Auch unser Karl (ja, schon wieder ein Karl …) Stülpner nimmt von der Obrigkeit und verteilt es unter den Bedürftigen. Außerdem belagert er im Gegensatz zu dem Herren aus Nottingham auch mal eine Burg ganz alleine. Nicht schlecht, was? Ich verspreche: Auch der Rest seines Lebens birgt noch die ein oder andere erwähnenswerte Anekdote. 😉 

Viel „Spaß“ also mit Folge 17 von Ach? Dem Triumvirat für historisch inspirierte Humorvermittlung!

Exakt 2 Stunden. Wow. 

Shownotes nach den Bildern.

 

 


Danke fürs Hören (und Lesen)!
Falls es euch gefallen hat, mögt ihr uns ja vielleicht mit einem Kauf bei Amazon.de unterstützen: Euch kostet das keinen Cent mehr, aber wir erhalten eine kleine Provision, wenn ihr über einen der folgenden Produktlinks zu Amazon.de surft (egal, was ihr dann dort kauft). So oder so: Danke!
11 Kommentare
  • Crazee
    Veröffentlicht 06:25h, 20 März Antworten

    Hey cool! Mein erster Gedanke für den Patreon-Gutschein war auch Fuchskind!

  • Philipp Hofmann
    Veröffentlicht 10:09h, 22 März Antworten

    Großes Lob an Dominik und Philipp für euer tolles Zusammenspiel (und „Mitgehen“) in der Karl Stülpner Folge! Großes Lob für Jürgen für die tolle Aufbereitung und Rezizizitation! 🙂 Manchmal kam es mir persönlich bei anderen Ach oder Ah Folgen so vor, als ob die gut gesetzten Spannungskurven des Hauptredners temporär null von den beiden anderen mitgetragen würden und zusätzlich 1000 andere Töpfe aufgemacht würden… andererseits seid ihr einfach gnadenlos ehrlich und spontan und das ist ja das geniale! Da kann so etwas schon immer einmal vorkommen. Bei dieser Folge hat mir besonders gefallen, dass Philipp und Dominik richtig gespannt bei der Sache waren und coole features wie dramatische Aufzähler oder spontane Melodien beigesteuert haben. Eine richtig runde Sache!

    • Der Jürgen
      Der Jürgen
      Veröffentlicht 10:31h, 22 März Antworten

      Awwww, jetzt hab ich etwas Pipi in den Augen. Danke für das große Lob!

  • Thomas
    Veröffentlicht 12:43h, 23 März Antworten

    Danke, das war wieder eine schöne, mittagessensverträgliche Folge, vielleicht mit einem Hauch zuviel vocal-FX – aber wenn die Gäule durchgehen…

    Am lustigsten ist aber das zweifache Nottingham-Echo mittendrin, das hab ich mir noch ein paarmal angehört 😉

  • Torsten
    Veröffentlicht 14:07h, 31 März Antworten

    Vielen Dank für diese Folge.
    Ich bin mit den Geschichten des, wie wir sagen, Stülpner Karl aufgewachsen und habe viele seiner Wirkungssätten im Erzgebirge besucht. Er ist DER Regionalheld des Erzgebirges.
    So habe ich auch sein Versteck im Wald besucht, die Stülpner Höhle. Diese kam in eurer sehr umfangreichen Episode nicht vor.
    Trotzdem habe ich durch euch einiges Neues erfahren und den Stülpner Karl aus eine anderen Sicht kennengelernt.

    • Der Jürgen
      Der Jürgen
      Veröffentlicht 19:59h, 04 April Antworten

      Stimmt, das mit der Höhle hab ich rausgelassen – warum eigentlich? Vermutlich weil einfach sooo viele spannende Sachen in Karls Leben passiert sind, dass mir die Höhle nicht wichtig genug erschien. Oder ich hatte getrunken.

      Danke jedenfalls für das Lob und den aufklärenden Kommentar!

  • Christian
    Veröffentlicht 19:21h, 04 April Antworten

    Leute,
    da habt Ihr Euch wieder mal selbst übertroffen.
    Genau wie der Stülpner-Karl der Geschichtspodcasts schießt Euch so schnell keiner tot!
    Ich hatte einen Heidenspaß beim Hören.
    Ich bin noch unentschlossen, ob ich mehr Vergnügen an den Geschichten über Helden und Underdogs wie Stülpner und Speck habe, oder mich lieber bei fiesen Schurken grusele, wie mit dem nekrophilen Verliebten oder der Gift-Ische. Wenn ich mich entscheiden müsste…. dann die Helden.
    Andererseits – und das ist ja das Schöne bei Euch – kann eine Geschichte so oder so ausgehen, aus dem Ruder laufen oder komplett in eine andere Richtung durchgaloppieren. Also schön weiter den Mix so beibehalten. Ihr macht das toll!

    • Der Jürgen
      Der Jürgen
      Veröffentlicht 20:01h, 04 April Antworten

      Awwwww, noch so ein schönes Lob. Danke dafür!

      (Und ich bin jetzt schon gespannt, was du über die nächste Folge sagen wirst …)

  • smüth
    Veröffentlicht 04:06h, 16 April Antworten

    Der Windows-Vista-Sound um 1732 war ganz nett.

  • Eugene V. Debs
    Veröffentlicht 22:17h, 04 August Antworten

    Ihr kapitalisten Hunde nutz Amazon? Leute wie seid Verräter des Proletariats

Lass uns einen Kommentar da!