Wir stellen uns vor (3/3): der Dominik

Ach, der Dominik.

Muss ich zu diesem Bild tatsächlich noch Begleittext schreiben? Falls ja: Ich mag den Umlaut “Ö” wirklich sehr gerne. Man sagte mir, dass der Umstand, dass ich mir darüber Gedanken gemacht habe, schon einiges über mich aussagt.

 

Welche drei Podcast-Episoden wird dein Podcatcher als nächstes abspielen? (Geschönte Edition)

  1. Kotaku Splitscreen
    Das Problem mit Videospielen: Die dauern immer so lange. Da meine Faszination nach wie vor nicht erloschen, die Zeit aber knapper denn je ist, konsumiere ich mehr und mehr passiv. Teil der Lösung: Podcasts! Kirk und Jason sind profunde Journalisten mit besten Kontakten in die Szene, liegen aber vor allem auf meiner Wellenlänge. Das trifft’s wahrscheinlich am besten. Diese Folge vom vergangen November habe ich mir mit einem Stern versehen. Ergo war sie wohl examplarisch schön. Alternativ: Ron Gilbert ist zu Besuch
     
  2. The Lowe Post 
    Ich liebe die NBA. Für lange Jahre meine erste Anlaufstelle für Qualitäts-Content: Grantland. War leider zu tiefgründig, um auf Dauer genug Profit für Mutterkonzern ESPN abzuwerfen. Daher fand die Website vor ein paar Jahren ein unschönes Ende. Was blieb: Ex-Autor Zach Lowe, der nun seinen eigenen Basketball-Podcast hat. Massives Wissen, trockener Humor. Tipps: die jüngsten Gespräche mit der wundervollen Doris Burke oder Grantland-Urvater Bill Simmons
     
  3. Plauschangriff 
    Thank you, Captain Obvious. Ein Klassiker. Schon zu Zeiten, als MTV noch eine große Sache war, mein treuer Begleiter in der Hörmuschel. Treiber Gregor müsste ich eigentlich mal Blumen schicken. Jüngst für die Folge Joss Whedon ~ 20 Jahre Buffy the Vampire Slayer. Muss ich mir mal notieren … 

Dein Podcast-Insider-Tipp?

Wisst ihr, was ultragut zum Medium Podcast passt? Musik! Audio und so. Daher mein Tipp: Song Exploder. In jeder Folge lässt Host Hrishikesh Hirway einen Künstler zu Wort kommen, der detailliert einen seiner Songs aufschlüsselt. Wie und wieso er was gemacht hat. Querbeet durch alle Genres. Für mich als All-things-IMDb-Freund besonders interessant: Wie die Titelthemen zu La La Land, BoJack Horseman und The Legend of Korra entstanden. 

Deine Lieblings-Ach-Episode?

Ich bin jetzt mal besonders clever und sage: keine! Ich lege stattdessen unseren Lückenfüller “Ah” ans Herz. Kompakt. Gut. Macht Bock auf mehr. Quasi der Sony-Discman zu deiner Pioneer-HiFi-Anlage. (Gott, bin ich alt.) Jede Folge versuchen wir, anhand von zehn Hinweisen eine Persönlichkeit der Geschichte zu erraten. Klappt nur ab und an, ist aber meist extrem amüsant. 

Welches Format fehlt dir aktuell in der Podcast-Landschaft?

Ein deutscher American Football-Podcast. So ähnlich wie Got Nexxt von der deutschen Basketball-Coverage-Legende Dre Voigt. Nur mit oval, statt rund. Das sollte bei all dem derzeitigen NFL-Hype doch zu schaffen sein. I’m looking at you, Patrick Esume

Wo im Netz trifft man dich sonst noch?

Meistens trifft man mich bei YouTube an. Idealerweise auf diesen massiv empfehlenswerten Kanälen:

Ein Kommentar zu “Wir stellen uns vor (3/3): der Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × eins =